Menu

Schwertkampf - Sportschanbara

 

2014: Sensei Hosokawa (Tokyo/Japan) zeichnet während der Europameisterschaft 2014, Sensei Oliver Drexler als Privatschüler und dessen Dojo (übersetzt ungefähr unter seiner Leitung) aus. Eine ganz besondere Ehre für uns und unser Dojo. 

 

 

Sports Chanbara

Im Januar Einsteigen und starke Vorteile sichern:

100€ bei der Aufnahmegebühr sparen

Starterpaket inklusive: Anzug und das erste Schwert

 

Tetsundo Tanabe und weitere hochdekorierte japanische Schwertkampfmeister kamen 1969 zusammen, um neben den existierenden Schwertkünsten wie Kendo, Iaido oder Kenjutsu ein System zu entwickeln, welches auf zeitgemäße Art und Weise den Geist der alten Samurai in die Neuzeit transportiert und gleichzeitig ein sportliches Messen erlaubt, bei dem Verletzungen durch die Waffen nahezu ausgeschlossen sind. Ebenso sollte auf ein unübersichtliches Regelwerk verzichtet werden, was einen jahrelangen, schmerzvollen Weg bis zu den ersten Erfolgen überflüssig machen würde.

In Tests mit Erwachsenen und Kindern stellte sich heraus, dass die erfahrenen Kämpfer versuchten, gleich wieder in ihre alten Technik- und Regelmuster zu verfallen, während sich die Kinder die Waffen und einen Kopfschutz nahmen und sofort instinktiv zu experimentieren begannen. Schnell zeigten diese bald große Fortschritte und das SportsChanbara war geboren, so dass es 1971 der Öffentlichkeit vorgestellt werden konnte.

In den letzen Jahrzehnten wurden die Waffen immer weiter verbessert. Heute gibt es nur eine offizielle Variante, die der ISCA )International Sports Chanbara Association): die offiziellen Wettkampfwaffen bestehen nur aus einem Griff und einer Stoffhülle in welcher ein Schlauch sich befindet. Diese werden mittels einer Luftpumpe aufgeblasen. 

Neben der Hauptwaffe – dem Choken (ca. 1 m langes Schwert, ähnlich dem Katana der Samurai) – gibt es noch das Kurzschwert Kodachi (60 cm), den Langstock (Bo), den Speer (Yari) und das Schild (Tate).

 

Für Kids und Teens (ab 7 Jahren)

Für Männer

 

und Frauen

 

Sports Chanbara ist die moderne Art des ursprünglichen japanischen Schwert und Waffenkampfes der Samurai, welche sich einem immer größeren Bekanntheitsgrad auch hier in Deutschland erfreut. Es werden gepolsterte Waffen benutzt, so dass das Training völlig ungefährlich ist. Daher braucht es auch keine teure Schutzausrüstung. Wohl auch ein Grund, weshalb sich dieser Kampfsport bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einer stetig wachsenden Beliebtheit erfreut. Denn auf einem gefahrlosen, spielerischem Weg wird uns die traditionsbewusste  Schwert- und Waffenkunst Japans nahegebracht. Und das Wissen der alten Schwertmeister mit dem der Samurai sinnvoll kombiniert.

 

Sports Chanbara, ein Sport mit Zukunft

 

Diese sicheren und modernen Waffen ermöglichen einen ungefährlichen Wettkampf – lediglich ein leichter Kopfschutz (Men) mit geschlossener Ohrpartie sind nötig, um sich im Wettkampf zu messen. 10 Schülergrade und ein gut strukturiertes Unterrichtsprogramm führen den fleißigen Schüler zum begehrten Schwarzgurt.

In Japan ist SportsChanbara seit 2009 Bestandteil der sportlichen Erziehung an Schulen und Kindergärten und erfreut sich seit der Erfindung vor rund 45 Jahren einer unglaublichen Beliebtheit. Von Amerika kam der Sport 2001 nach Deutschland, der deutsche Verband besteht offiziell seit 2005,  und die ersten 37 vom japanischen Weltverband für SportsChanbara lizensierten Instruktoren versehen seit September 2009 ihren Dienst in diversen Kampkunstschulen Deutschlands.

 

Regelmäßiger Besuch des Kampfsportcenter Drexler Dojo durch japanische Großmeister:

- wie hier auf dem Bild, 2014 bei den Europameisterschaften in Frankfurt (Airport Marriot Convention Center)

- 2012 Instruktorenschulung und Seminar mit Kaicho Tanabe und Sensei Hosokawa in Gau-Odernheim

- 2018 4./5. Mai Seminar und 8. Deutsche Meisterschaften in Gau-Odernheim mit Sensei Hosokawa und Sensei Tanabe

Werden Sie teil von uns und erleben Sie die japanischen Großmeister.

 

Sie selbst werden von folgenden Sensei unterrichtet:

Sensei Oliver Drexler, 6. Dan (Vize Weltmeister der Oyakata Klasse - Großmeister Klasse 2013 in Japan)

Sensei Melissa Schmeichel, 3. Dan (Europameisterin 2014, 2016, 2017)

Sensei Johannes Gottwald, 2. Dan (Vize Europameister 2017)

 

SportsChanbara eignet sich hervorragend zur Steigerung von:

- Reaktion und Schnelligkeit

- zur Verbesserung von Beweglichkeit und Gesundheit

- aber auch zur Gewichtsreduzierung und zum Stressabbau

 

Sportschanbara ist für Kinder wie Erwachsene gleichermaßen geeignet.

 

Sportschanbara ist auch ein toller Wettkampfsport, sehen Sie hier unser aktuelles Video von den Europameisterschaften in Italien, und nächstes Jahr geht es in das Land der aufgehenden Sonne zu den Weltmeisterschaften. 

 

 

Schnuppern Sie rein, es lohnt sich! Immer Freitags um 17:15 Uhr. Worauf warten Sie?

Jede Reise beginnt mit einem ersten Schritt, machen Sie Ihren jetzt und lassen Sie sich von Sportschanbara begeistern! Buchen Sie gleich hier Ihren Termin:

 

 

Anmeldeformular

 

Unverbindliches Probetraining und Introkurs

 

Hier sehen Sie anhand unseres Onlinekalenders für Gau-Odernheim, wann in unserem Einsteigerfreundlichen Programm für Sie der nächste Termin frei wäre.

Reservieren Sie sich gleich Ihren Wunschtermin!


 

Diese Seite teilen

Folge uns auf